A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z

Aktie

Eine Aktie ist ein festgelegter Anteil am Grundkapital einer Gesellschaft und stellt dabei eine Beteiligung an dem Unternehmen dar. Die Aktionäre können in Form von einer Dividende am Gewinn des Unternehmens beteiligt werden. Aktien können an den Börsen gehandelt werden, an denen ihr Wert durch Angebot und Nachfrage festgelegt und bewertet wird.

Allokation

Der Begriff Allokation wird im Bereich des Investmentmanagements verwendet und steht für Aufteilung oder Verteilung. Bekannte Begriffe sind "Asset-Allokation", "Fonds-Allokation" und "Aktien-Allokation", um nur ein paar zu nennen. Die Allokation von Vermögenswerten hat zum Ziel, in einer Vielfalt von Anlagen investiert zu sein und damit eine große Risikostreuung zu erreichen.

Altersvorsorge – 3-Schichten-Modell

Allgemeines:
Seit der Rentenreform 2004 und der damit verbundenen Einführung des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) zum 01.01.2005 wurden die Arten der Altersvorsorge neu geordnet. Die jahrelange Einordnung in "Säulen" musste einer Sortierung in "Schichten" weichen.

Das neue Altersvorsorgesystem sieht künftig ein 3-Schichten-Modell vor:

AltersVorsorgeManagement (AVM)

Die FWU AG stellt ihren Vertriebspartnern mit dem Altersvorsorgemanagement (AVM 2.0) ein umfangreiches Softwaretool zur Verfügung, das in zwei Komponenten unterteilt ist. Zum Einen umfasst das Paket ein OnlinePolicierungs-Tool, welches es nach einer erfolgten Beratung erlaubt die Vertragsunterlagen (z.

Anlagestrategie

Die Anlagestrategie ist eine besondere Richtung, Trend oder Voraussetzung für eine Investition. In den Anlagestrategien werden lediglich Investmentfonds oder Aktien der vorher definierten Basisanforderungen aufgenommen. Die Lebens- und Rentenversicherungen der ATLANTICLUX verfügen über verschiedene Anlagestrategien, die je nach Wunsch des Kunden in 25 %-Schritten gewählt werden können. Diese sind:

Ansparphase

Die Ansparphase ist der Zeitraum vom Vertragsbeginn bis zum Eintritt in die Rentenphase. In der Vertragslaufzeit einer Renten- oder Lebensversicherung erwerben Sie sich durch regelmäßige, Einmal- oder Sonderzahlungen Renten- oder Kapitalansprüche. Bei einer abgekürzten Beitragszahlungsdauer ist die Einzahlungsphase abweichend von der Ansparphase.

Arbeitslosigkeit (Sparzielabsicherung)

Im Rahmen der Zusatzversicherung ‚Sparzielabsicherung’ bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX wird bei Arbeitslosigkeit die komplette Prämie für die FLV/FRV inkl. der Prämie der Zusatzversicherung bei Unfallinvalidität (falls abgeschlossen) übernommen. Arbeitslosigkeit liegt vor, wenn der Versicherte keine Einnahmen aus unselbständiger oder selbständiger Tätigkeit erzielt, nicht mehr selbständig tätig ist und bei der Agentur für Arbeit als arbeitsuchend gemeldet ist, Arbeitslosengeld oder gleichzusetzende Leistungen bezieht und sich aktiv um Arbeit bemüht.

Arbeitsunfähigkeit (Sparzielabsicherung)

Im Rahmen der Zusatzversicherung ‚Sparzielabsicherung’ bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX wird bei Arbeitsunfähigkeit die komplette Prämie für die FLV/FRV inkl. der Prämie der Zusatzversicherung bei Unfallinvalidität (sofern abgeschlossen) übernommen. Ferner muss sich der Versicherte wegen dieser Gesundheitsstörungen in regelmäßiger Behandlung eines approbierten und praktizierenden Arztes befinden.

Baisse

Den nachhaltigen Rückgang von Wertpapierkursen einzelner Märkte oder des gesamten Marktes an den Börsen über einen mittleren bis längeren Zeitraum nennt man Baisse oder auch 'Bärenmarkt'. Von einem 'Crash' spricht man insbesondere, wenn der Zeitraum des Kursrückgangs nur wenige Tage betrug.

Das Besondere für Kunden der ATLANTICLUX ist, dass es sich in der Regel um einen Altersvorsorgevertrag, der langfristig angespart wird, handelt und deshalb ein Kursrückgang gleichbedeutend mit einem günstigen Einkaufskurs ist.

Beitragssumme

Die Beitragssumme ist dier Summe aller ratierlichen oder einmaligen Prämien während der kompletten Vertragslaufzeit.

z.B.:

Fondsgebundene Rentenversicherung, Tarif RIR3, Laufzeit 35 Jahre - Beitrag mtl. 150,00 EUR => Beitragssumme = 150 EUR x 12 x 35 = 63.000 EUR

Berufseinsteigerbonus (ATLANTICLUX RiesterRente)

Der Berufseinsteigerbonus ist eine einmalige Riesterzulage in Höhe von 200 EUR und wird Ihrer ATLANTICLUX RiesterRente gutgeschrieben, sofern bei Vertragsbeginn das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet ist und der Bonus bisher noch nicht in Anspruch genommen wurde. Eine gesonderte Antragstellung für die Inanspruchnahme des Berufseinsteigerbonus ist nicht erforderlich!

Besonders für junge Menschen ist es wichtig, frühzeitig mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge zu beginnen, da durch die lange Laufzeit mit weniger Beiträgen ein stattliches Kapital angespart werden kann.

BIC - Bank Identifier Code

Beim BIC (Bank Identifier Code) handelt es sich um eine von der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) festgelegte international gültige Bankleitzahl. Die seit 2008 schrittweise Umsetzung der SEPA-Überweisung bei Finanzinstituten, löst die Bankleitzahl in dem bislang bekannten Format ab.

Die Anzahl des gewohnten Formats der Bankleitzahl betrug in Deutschland bislang acht Dezimalstellen.

Bond

(auch: Rentenpapier) Als Bond bezeichnet man einen festverzinslichen Vermögenstitel (Anleihe), dieser wird auch Schuldverschreibung genannt. Dieses Instrument nutzen vor allem Unternehmen, um bankenunabhängig Fremdkapital zu erhalten. Herausgeber von Anleihen nennt man Emittenten.

Bruttopolice (Bruttopolizze)

Die Bruttopolice/-polizze ist seit jeher in der Versicherungswirtschaft bekannt, da die überwiegend am Markt gängigen Lebens- und Rentenversicherungen als Bruttopolicen/-polizzen konzipiert sind.

Der Kunde bespart einen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag mit einem von ihm gewählten Beitrag. Dieser umfasst sowohl den Sparbeitrag, als auch sämtliche Kosten (Versicherungsschutz, Verwaltungskosten, Abschlussprovisionen, Depotgebühren, Erfolgsprovisionen, etc.

Cost-Average-Effekt

Besonders bei langfristig angelegten Sparformen in Investment- und Aktienfonds bzw. Anlagestrategien, profitieren Sie, aufgrund des regelmäßigen Erwerbs von Anteilen, von schwankenden Kursen! Zum Investitionszeitpunkt (z.B.Besonders bei langfristig angelegten Sparformen in Investment- und Aktienfonds bzw. Anlagestrategien, profitieren Sie, aufgrund des regelmäßigen Erwerbs von Anteilen, von schwankenden Kursen! Zum Investitionszeitpunkt (z.B. monatlich) erwerben Sie zum aktuellen Kurs Anteile der Anlagestrategie.

Deutsche Aktien

Diese Anlagestrategie investiert in deutsche Aktien und deutsche Aktienfonds. Zielsetzung der Anlagestrategie ist es, mit kontrolliertem Risiko mittel- und langfristig an den deutschen Aktienmärkten zum Vorteil des Anlegers zu partizipieren.

Vermögensverwalter ist die Dr.

Dynamik

Die Dynamik (dynamische Erhöhung) eines Versicherungsvertrages ist eine vertragliche, regelmäßige, automatisch stattfindende Erhöhung des Beitrages und ggf. der entsprechenden Leistung. Sie wirkt der allgemeinen Preissteigerung und der damit verbundenen Geldentwertung (Inflation) entgegen, indem der Beitrag und ggf.

Einmalanlage (Deutschland)

Die einmalige Einzahlung eines größeren Betrages für den Kauf von Investmentanteilen. Die Herausforderung und zugleich die Hauptschwierigkeit bei der Einmalanlage liegt darin, einen günstigen Anlagezeitpunkt zu wählen, denn davon hängt der Anlageerfolg stärker ab als beim kontinuierlichen Investmentsparen. Bei Aktienfonds ist ein günstiger Anlagezeitpunkt gegeben, wenn die Kurse niedrig sind. Die ATLANTICLUX hat mit ‚EUROGARANTIE 08’ eine Anlagestrategie mit garantierter Wertentwicklung von 0,75 % pro Jahr.

Einmalerlag (Österreich)

Die einmalige Einzahlung eines größeren Betrages für den Kauf von Investmentanteilen. Die Herausforderung und zugleich die Hauptschwierigkeit bei der Einmalanlage liegt darin, einen günstigen Anlagezeitpunkt zu wählen, denn davon hängt der Anlageerfolg stärker ab als beim kontinuierlichen Investmentsparen. Bei Aktienfonds ist ein günstiger Anlagezeitpunkt gegeben, wenn die Kurse niedrig sind.

Erwerbsunfähigkeit (Sparzielabsicherung)

Im Rahmen der Zusatzversicherung ‚Sparzielabsicherung’ bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX wird bei Erwerbsunfähigkeit die komplette Prämie für die FLV/FRV inkl. der Prämie der Zusatzversicherung bei Unfall-Invalidität übernommen. Erwerbsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen ist nur die volle Erwerbsminderung.

Ethisches Investment

Die Anlagestrategie des Ethischen Investments hat sich inzwischen weltweit als eigenständiges Investmentfeld unter dem englischen Ausdruck „Sustainable Investments” etabliert. Gemeint sind damit Investments, die sich unter dem Gesichtspunkt allgemeiner ethischer Grundsätze, zum Beispiel basierend auf ökologischen oder auf religiösen Überlegungen aus bestimmten als nicht ethisch empfundenen Investmentbereichen zurückhalten.

Ethische Investments haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur für Menschen mit einer entsprechenden ideologischen Überzeugung empfohlen, sie haben sich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten als attraktiv erwiesen.

Eurogarantie 08

Ihr investiertes Kapital wird in dieser Anlagestrategie vorwiegend in festverzinsliche Wert- und Rentenpapiere investiert. Wir bieten Ihnen eine garantierte Verzinsung von 0,75 % pro Jahr. Um den Anlageerfolg zu erhöhen, ist in eine Aktienquote von bis zu 20 % zulässig. 

Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV)

Bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen erfolgt der Vermögensaufbau nicht innerhalb des Vermögens einer Versicherungsgesellschaft, sondern das Kapital des Versicherungsnehmers wird in Investmentfonds investiert.

Wesentlicher Vorteil ist die Verbindung von steuerlichen Vorteilen mit Anlagechancen an den Börsen und gleichzeitigem Versicherungsschutz..

Fondsgebundene Rentenversicherung (FRV)

Bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX erfolgt der Vermögensaufbau nicht innerhalb des Vermögens einer Versicherungsgesellschaft, sondern das Kapital des Versicherungsnehmers wird als Sondervermögen bei externen Depotbanken verwaltet.

Wesentlicher Vorteil ist die Verbindung von steuerlichen Vorteilen mit Anlagechancen an den Börsen und gleichzeitigem Versicherungsschutz..

Französische Aktien

Mit dieser Anlagestrategie profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise in Anlagen in unserem Nachbarland, das ebenso wie Deutschland zu den wichtigsten Wirtschaftsnationen Europas zählt. Diese Anlagestrategie investiert vornehmlich in mehrere aktiv gemanagte Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt in Frankreich. Geringere Anteile der zugrunde liegenden Fonds können auch in Aktien aus anderen Ländern der EU (allen voran Deutschland) und der Schweiz angelegt werden.

FWU Payment Services GmbH

Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ist international tätig. Um allen Kunden eine zentrale Abwicklung des Zahlungsverkehrs über die Landesgrenzen hinaus sicher und kostenlos zu gewährleisten, übernimmt die FWU Payment Services GmbH mit Sitz in München treuhänderisch die Durchführung aller Zahlungsaufträge. Dieser Service ist für Sie als Kunde der ATLANTICLUX selbstverständlich kostenlos.

Gesundheitsprüfung

Eine Gesundheitsprüfung gibt einer Versicherungsgesellschaft einen Überblick über den derzeitigen Gesundheitszustand des Interessenten. Die Gesundheitsangaben helfen dem Versicherer eine Entscheidung zu treffen, ob der beantragte Versicherungsschutz gewährt werden kann und durch den Abschluss des Versicherungsvertrages zustande kommt. Damit will der Versicherer das Risiko eingrenzen, das mit einer möglichen Vorerkrankung verbunden ist, da bei einem Versicherungsfall das Kapital der Versichertengemeinschaft belastet werden würde.

Gewinnsicherung

Dieses neue Konzept bietet neben einer Kapitalsicherung eine kontinuierliche, dynamische Gewinnsicherung, indem der jeweils höchste an monatlichen Stichtagen festgestellte Anteilspreis der jeweiligen Anlagestrategie zum Ende der vereinbarten Laufzeit festgeschrieben wird.

Im Ergebnis profitiert der Anleger kontinuierlich von den Chancen der internationalen Aktienmärkte und ist bei Laufzeitende vor Verlusten und Rück­schlägen geschützt. Durch diesen Mechanis­mus kann das Sicherungsniveau ausschließlich ansteigen aber nicht fallen! Der höchste, während der gesamten Laufzeit Ihres Versicherungsvertra­ges festgestellte Anteilspreis, kommt für alle erwor­benen Anteile am Ende der vereinbarten Laufzeit zur Auszahlung - Sie können nur gewinnen!

Die Gewinnsicherung ist durch die Garantie einer internationalen Großbank von erstklassiger Boni­tät unterlegt (mit mindestens einem „A”-Rating von S&P oder einer anderen Ratinggesellschaft mit entsprechendem Ratingverfahren).

Globale Chancen

Globale Chancen ist eine Anlagestrategie der ATLANTICLUX, die weltweit investiert.

Hausse

Wenn die Wertpapierkurse einzelner Märkte oder des gesamten Marktes an der Börse über einen mittleren bis längeren Zeitraum nachhaltig steigen, so spricht man von Hausse. Betrug der Zeitraum der Kursanstiege lediglich wenige Tage, so ist auch gerne von einer "freundlichen Kursentwicklung" die Rede; eine genaue Abgrenzung ist schwer festzumachen. Erfolgt ein starker Kursanstieg in einem relativ kurzen Zeitraum, spricht man von Boom.

Hinterbliebenenversorgung

Im Falle des Todes der versicherten Person (VP) wird die Todesfallsumme an die im Versicherungsvertrag als Bezugsberechtigte genannte(n) Person(en) ausbezahlt. Bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung ist in vielen Fällen diese Summe auf den Policenwert begrenzt. Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.

Höchststandssicherung

Dieses neue Konzept bietet neben einer Kapitalsicherung eine kontinuierliche, dynamische Höchststandssicherung, indem der jeweils höchs­te an monatlichen Stichtagen festgestellte Anteils­preis der jeweiligen Anlagestrategie zum Ende der vereinbarten Laufzeit festgeschrieben wird.

Im Ergebnis profitiert der Anleger kontinuierlich von den Chancen der internationalen Aktienmärkte und ist bei Laufzeitende vor Verlusten und Rück­schlägen geschützt. Durch diesen Mechanis­mus kann das Sicherungsniveau ausschließlich ansteigen aber nicht fallen! Der höchste, während der gesamten Laufzeit Ihres Versicherungsvertra­ges festgestellte Anteilspreis, kommt für alle erwor­benen Anteile am Ende der vereinbarten Laufzeit zur Auszahlung - Sie können nur gewinnen!

Die Höchststandssicherung ist durch die Garantie einer internationalen Großbank von erstklassiger Boni­tät unterlegt (mit mindestens einem „A”-Rating von S&P oder einer anderen Ratinggesellschaft mit entsprechendem Ratingverfahren).

Honorarberatung

Bei der Honorarberatung wird bei einem Mandanten z. B. eine Finanz- und/oder Vorsorgeberatung durchgeführt und unabhängig von dem Erfolg bzw.

IBAN - International Bank Account Number

Die IBAN ist eine weltweit gültige Nummer für Ihr Girokonto und wurde im Rahmen der Einführung des SEPA-Zahlungssystems für Überweisungen neu generiert.
Durch die seit 2008 schrittweise Umstellung nationaler Zahlungsformate auf SEPA-Zahlungsformate bei den Finanzinstituten, wird die nationale Kontonummer in dem bislang bekannten Format durch die IBAN abgelöst.
Die Anzahl des gewohnten Formats der Kontonummer betrug in Deutschland bislang maximal zehn Dezimalstellen.

Index / Indizes

Ein Aktienindex ist ein Instrument um ein hypothetisches Portfolio eines Aktienmarktes als Kennzahl darzustellen. Dieser Wert bildet die Entwicklung von ausgewählten Aktienkursen in diesem Aktienmarkt ab und kann somit die Entwicklung auf dem entsprechenden Markt repräsentativ dokumentieren. Aktienindizes sind im Allgemeinen ein einfaches, aber dennoch nützliches Barometer für einzelne Volkswirtschaften bzw.

Insolvenzsicherung

Die Insolvenzsicherung im Zusammenhang mit Altersvorsorgeverträgen (Renten- oder Lebensversicherungsverträge) ist insbesondere im Bereich der betrieblichen Altersversorgung (bAV) Thema. Hierbei werden die Altersvorsorgeansprüche des Arbeitnehmers durch den Pensionssicherungsverein a.G.

Invalidität

Invalidität liegt vor, wenn die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit der versicherten Person (Versicherungsnehmer der Fondsgebundenen Rentenversicherung) unfallbedingt dauerhaft beeinträchtigt ist. Eine Beeinträchtigung ist dauerhaft, wenn sie voraussichtlich länger als drei Jahre bestehen wird und eine Änderung des Zustandes nicht erwartet werden kann.“; § 8 Nr.

Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist ein Portfolio von Aktien, Anleihen etc., das von einer Kapitalanlagegesellschaft (KAG) geführt, bei einer Depotbank verwahrt und von einem Fondsmanager verwaltet wird. Das Kapital bzw.

Investmentsparen

Bei der Suche nach Möglichkeiten der Altersvorsorge stößt man unter anderem auch auf das Thema Investmentsparen. Darunter versteht man die Einzahlung in Investmentfonds in Form eines Einmalbeitrages, eines monatlichen Sparplanes oder einer Kombination aus beidem.

Das monatliche Ansparen (Sparplan), indem ein bestimmter Betrag vom Anleger in die von ihm auswählten Investmentfonds investiert wird, ist für den Vermögensaufbau besonders gut geeignet.

Islamische Anlagestrategien

Mit innovativen Produkten neue Wege gehen. Die FWU Gruppe war einer der ersten Anbieter für islamische Versicherungsprodukte im Mittleren Osten. Mit den im Folgenden vorgestellten Anlagestrategien machen wir dieses innovative Anlagegebiet nun auch unseren europäischen Kunden zugänglich.

Kohortenprinzip

Bei dem so genannten Kohortenprinzip versteht man die Einstufung eines Rentners im ersten Jahr des Rentenbezugs in die so genannte "Rentenkohorte". Dabei ist ein bestimmter prozentualer Besteuerungsanteil dem Renteneintrittsjahr zugeordnet. Der verbleibende, nicht zu versteuernde Betrag, wird als absolute Summe als Steuerfreibetrag für zukünftige Rentenbezugsjahre auf Dauer festgelegt und ist lebenslang anzuwenden.

Kostentransparenz

Unter Kostentransparenz im Finanzdienstleistungsbereich/bei Versicherungen versteht man u.a. den Ausweis der Abschlussprovisionen.

LD2 R (Rentenversicherung der 3. Schicht)

Der Tarif LD2 R ist eine Fondsgebundene Rentenversicherung der ATLANTICLUX und gehört zur 3. Schicht (Private Vorsorge). Der Tarif beinhaltet eine sofortige Mindesttodesfallleistung von 50 % der Prämiensumme und kann optional mit den Zusatzversicherungen Sparzielabsicherung oder/und Unfallinvaliditätsversicherung ergänzt werden.

Maximum Drawdown

Als Maximum Drawdown wird der maximal kumulierte Verlust innerhalb eines betrachteten Anlagezeitraums bezeichnet, der dadurch entstanden wäre, wenn zum schlechtesten Zeitpunkt (Höchstkurs) investiert und zum schlechtesten Zeitpunkt (Tiefstkurs) innerhalb dieser Periode verkauft worden wäre. Diese Kennzahl ist mit dem Begriff Volatilität sehr eng verwandt und wird für die Einschätzung eines, in dem Investmentmanagementprozesses der Anlagestrategien der ATLANTICLUX, zur Auswahl stehenden Investmentfonds herangezogen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass je größer der Maximum Drawdown ist, desto volatiler und somit spekulativer ist die Kapitalanlage.

ME Cash Select

Diese Sharia-konforme Anlagestrategie investiert in internationale islamische Finanzprodukte unterschiedlicher Art und Laufzeit, die den Charakter einer Geldmarktanlage haben. Es kann sich hierbei beispielsweise um Wakala Anlagen (islamische „Sparanlagen“), Sukuks (islamische Bonds) und Murabaha Investments (im islamischen Finanzwesen gebräuchliche Form der Handelsfinanzierung) handeln.

ME Fund Select

(Mit Kapital- und Gewinn-/Höchststandssicherung)

Diese Sharia-konforme Aktienfondsstrategie investiert in weltweit börsennotierte Sharia-konforme Aktienfonds und ermöglicht Ihnen ein Investment ohne regionale Beschränkungen.

ME Stock Select

Diese Sharia-konforme Anlagestrategie beruht auf der systematischen Analyse eines weltweit diversifizierten Aktienpools. Das Anlageuniversum besteht aus über 200 Aktien aus allen im Dow Jones Islamic Market World Index enthaltenen Werten. Der Anlageprozess folgt strengen Regeln und wird durchgängig angewendet. Damit wird bezweckt, eine effiziente Diversifizierung der Anlagen zu erreichen, Risiken zu steuern und ein stabiles Renditemuster zu gewährleisten.

Mindestbeitrag (ATLANTICLUX RiesterRente)

Der Mindestbeitrag zur Riesterrente wurde zum 01.01.2012 eingeführt und gilt bei allen Riesterverträgen von mittelbar zulageberechtigten Personen.

Mindesteigenbeitrag (ATLANTICLUX RiesterRente)

Der Mindesteigenbeitrag ist der Betrag, den der unmittelbar Förderberechtigte einer RiesterRente in seinen Vertrag einbezahlen muss, um die maximale staatliche Förderung zu erhalten. Bemessungsgrundlage für die Berechnung des Förderbetrages, ist das rentenversicherungspflichtige Vorjahreseinkommen.

Mindesttodesfallleistung

Die Höhe der Hinterbliebenenleistung (Versicherungssumme bei Tod der versicherten Person) umfasst mindestens diesen Betrag. Übersteigt der Policenwert die Mindesttodesfallleistung, wird stattdessen dieser ausbezahlt.

Unseres Erachtens ist für eine

Mittelbar Förderberechtigte (ATLANTICLUX RiesterRente)

Als mittelbar förderberechtigt gelten Ehepartner von unmittelbar Zulageberechtigten, die einen eigenen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen haben. Dieser Personenkreis kann ebenfalls eine ATLANTICLUX RiesterRente abschließen und Riesterzulage beantragen.
Die Voraussetzung ist, dass der mittelbar Zulageberechtigte nicht selbst zu dem unmittelbar zulageberechtigten Personenkreis gehört, nicht dauernd vom Partner getrennt lebt und beide ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftsraum haben (§ 79 Satz 2 EStG).

Nachgelagerte Versteuerung

Unter nachgelagerter Versteuerung versteht man die Versteuerung von Rentenleistungen zum Zeitpunkt der Fälligkeit. Dabei ist die nachgelagerte Versteuerung nicht in einem absoluten Wert festgesetzt, sondern zeigt lediglich an, dass eine Versteuerung nach einer produktspezifischen Einstufung erfolgen muss.

Seit Einführung des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) wird die nachgelagerte Besteuerung aller Altersvorsorgeprodukte bis 2040 schrittweise eingeführt.

Nettopolice

Für jeden Versicherungsvertrag fallen sowohl versicherungstechnische Kosten als auch Vertriebskosten an, die zu Beginn der Laufzeit aufwandsbedingt höher sind als mit zunehmender Laufzeit. Vor allem in den ersten Jahren des Vertrages schlagen Aufwendungen für die anfängliche Einrichtung des Vertrages, ggf. Versicherungsschutz und nicht zuletzt für die Vermarktung (Schulungen, Werbungen, Materialkosten, Vermittlung, etc.

Nettopolizze

Für jeden Versicherungsvertrag fallen sowohl versicherungstechnische Kosten als auch Vertriebskosten an, die zu Beginn der Laufzeit aufwandsbedingt höher sind als mit zunehmender Laufzeit. Vor allem in den ersten Jahren des Vertrages schlagen Aufwendungen für die anfängliche Einrichtung des Vertrages, ggf. Versicherungsschutz und nicht zuletzt für die Vermarktung (Schulungen, Werbungen, Materialkosten, Vermittlung, etc.

Policenwert

Der Policenwert ist die Summe, die sich ergibt, wenn man die Anzahl der erworbenen Anteile einer Anlagestrategie mit dem aktuellen (Rückgabe-)Wert multipliziert.

Beachten Sie bitte bei Anlagestrategien mit Gewinnsicherung / Höchststandssicherung, dass der aktuelle Policenwert lediglich einer Momentaufnahme entspricht. Diesen Wert würden Sie bei Realisierung (Auszahlung) des Policenwertes vor Ablauf der vereinbarten Ansparphase erhalten.

Polizzenwert

Der Polizzenwert ist die Summe, die sich ergibt, wenn man die Anzahl der erworbenen Anteile einer Anlagestrategien mit dem aktuellen (Rückgabe-)Wert multipliziert.

Beachten Sie bitte bei Anlagestrategien mit Gewinnsicherung / Höchststandssicherung, dass der aktuelle Polizzenwert lediglich einer Momentaufnahme entspricht. Diesen Wert würden Sie bei Realisierung (Auszahlung) des Polizzenwertes vor Ablauf der vereinbarten Ansparphase erhalten.

Protektor AG

Die Protektor Lebensversicherungs-AG ist ein Zusammenschluss von im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) organisierten Lebensversicherern, die unter deutscher Rechts- und Finanzaufsicht stehenden.

Quant-Methode

Bei der so genannten Quant-Methode wird ein Portfolio aus einem definierten Anlageuniversum nach rein quantitativen Kriterien zusammengestellt, d.h. eine Software analysiert anhand eines individuell entwickelten mathematischen Modells eine Fülle von Daten und wählt die im Vergleich zu einer Benchmark bestmöglichen Fonds aus. Das Anlageuniversum umfasst hierbei aktiv gemanagte Investmentfonds verschiedener Fondsgesellschaften mit unterschiedlichen Investmentzielen und Managementstilen.

Riesterzulage / Riesterförderbetrag (ATLANTICLUX RiesterRente)

Die ATLANTICLUX RiesterRente ist von der Zertifizierungsbehörde für Altersvorsorge- und Basisrentenverträge nach dem Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetz (AltZertG) überprüft und zertifiziert worden. Dadurch sind die Voraussetzungen gegeben, dass jeder Kunde der ATLANTICLUX RiesterRente die beantragte Riesterzulage entsprechend seiner Besparung erhält. Die Höhe der Zulagen ist auf folgende Beträge maximiert:

RIR 3 - RiesterRente (Rentenversicherung der 2. Schicht)

Der Tarif RIR 3 ist eine Fondsgebundene Rentenversicherung der ATLANTICLUX und gehört zur 2. Schicht (Zusatzvorsorge). Der Tarif beinhaltet eine sofortige Mindesttodesfallleistung von 50 % der Prämiensumme.

RUR 2 – Rürup-Rente/Basisversorgung (Rentenversicherung der 1 Schicht)

Die BasisRente (RUR 2) (Basisversorgung) ist ein Altersvorsorgevertrag der 1. Schicht und setzt die gesetzlichen Voraussetzungen des am 04. Juli 2004 verabschiedeten und zum 01.

Schicht 1 | Basisversorgung

Die Basisversorgung wurde zum 01.01.2005 eingeführt und erweitert die kapitalgedeckte Eigenvorsorge um eine zusätzliche Variante. Die Basisversorgung –auch Basisrente bzw. RürupRente genannt – wird in der Ansparphase besonders steuerlich gefördert.

Schicht 2 | Zusatzversorgung (RiesterRente)

Die Schicht 2 der Altersvorsorge wird als Zusatzversorgung bezeichnet und beinhalten Altersvorsorgeverträge der RiesterRente und der betriebliche Altersvorsorge.

SEPA – Single Euro Payments Area

Im Zuge der Europäisierung wird im europäischen Zahlungsraum seit Anfang 2008 zur Angleichung der Zahlungssysteme in Europa ein einheitlicher Standard umgesetzt. Die bis dahin für Auslandsüberweisungen zu benutzende EU-Standardüberweisung wurde durch die so genannte SEPA-Überweisung oder Euro-Überweisung abgelöst. SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area und zeichnet sich dadurch aus, dass mit der SEPA-Überweisung sowohl Inlandsüberweisungen als auch internationale Überweisungen innerhalb der EU, sowie von und nach Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz möglich sind.

Shiften (Investmentfonds, Aktien)

Shiften nennt man den Wechsel von Investmentfonds/Aktien/Anlagestrategien innerhalb einem bestehenden Depot/Versicherungsvertrag. Beim Shiften wird (auch) das bestehende Vermögen (Depotwert/Policenwert) ganz oder teilweise neu investiert.
Bei den meisten privaten Investmentdepots sind beim Verkauf und Kauf von Investmentfonds/Aktien erneute Gebühren/Agio fällig.

Sicherheitsdreieck

Das sogenannte „Sicherheitsdreieck“ basiert auf dem luxemburgischen Versicherungsgesetz von 1991 und ist das luxemburgische System der Investitionsabsicherung. Das Sicherheitsdreieck besteht aus einem vertraglich fixierten Abkommen zwischen den nachfolgenden drei Parteien: Das „Commissariat aux Assurances“ (CAA) als Versicherungsaufsicht, der jeweiligen Versicherungsgesellschaft und einer Depotbank.

Sparzielabsicherung

Die Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX hilft Ihnen Ihre persönliche Altersvorsorge aufzubauen. Die gewünschten Leistungen (Rente oder Kapital im Rentenalter) stellen dabei Ihr Sparziel dar. Um dieses zu erreichen, wählen Sie Ihre Beitragshöhe individuell.

Steuerliche Privilegierung

Eine steuerliche Privilegierung kann sowohl in der Ansparphase als auch in der Leistungsphase (Renten- oder Kapitalauszahlung) vorhanden sein. Dabei ist eine geringere steuerliche Belastung gemeint, so dass die Privilegierung einen steuerlichen Vorteil darstellt.
Steuerliche Privilegierungen sind
- Steuerliche Anrechenbarkeit der Beiträge (Riester, Rürup, bAV)
- Ertragsanteilversteuerung der Rentenleistungen (z.

Switchen (Investmentfonds, Aktien)

Switchen ist ein Fachbegriff, der im Zusammenhang mit dem Wechsel von Investments in einem Depot/Versicherungsvertrag verwendet wird. Die Bedeutung von Switchen ist die Neuausrichtung von zukünftigen Investitionen. Das in den Investmentfonds/Aktien/Anlagestrategien bereits investierte Kapital bleibt unverändert investiert.

Tag Cloud (deutsch: Schlagwortwolke)

Hierbei handelt es sich um eine Liste von verschiedenen Schlagworten, die zumeist optisch in einem Quadrat oder Rechteck eingegrenzt ist. Die abgebildeten Worte unterliegen dabei oft einer alphabetischen Ordnung sowie einer unterschiedlichen Wortgrößengewichtung. Durch die Darstellung zweier verschiedener Ordnungsebenen trägt die Tag Cloud zu einer user-freundlichen Orientierung auf der Startseite einer Website bei.

Todesfallschutz

Beim Tod der versicherten Person wird an im Vertrag festgelegte Bezugsberechtigte eine Leistung in Form eines Einmalkapitals oder einer Rente bezahlt. Der überwiegende Teil der Anbieter von fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen bietet hier einen sehr geringen (z. B.

Unfall (Begriffsdefinition)

„Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden.“; § 1 Nr.

Unfallinvaliditäts-Zusatzversicherung

Eine Invalidität kann mit einer beträchtlichen finanziellen Einschränkung bzw. Belastung verbunden sein! Bei schwerwiegenden, dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen ist oft ein behindertengerechter Umbau der Wohnung/Haus, Auto, etc. nötig.

Unmittelbar Förderberechtigte (ATLANTICLUX Riester-Rente)

Personen, die zu dem Personenkreis der unmittelbar Förderberechtigten einer RiesterRente zählen, haben die Möglichkeit, bei Abschluss eines Riestervertrages die Riesterzulage zu beantragen. Dazu müssen sie zu folgende Voraussetzungen erfüllen (geregelt in § 10a EStG):

Unmittelbar zulagenberechtigter Personenkreis
Erwerbstätige / in Beschäftigung stehende Personen:

rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer,

rentenversicherungspflichtige Selbstständige (z. B.

Vergütungsvereinbarung (Deutschland)

Die Vergütungsvereinbarung ist eine separate Vereinbarung zwischen den Versicherungsvermittler / -makler und dem Auftraggeber (Kunden). Sie regelt die komplette (Abschluss-)Vergütung des Versicherungsvermittler/-makler in Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen (Renten- und Lebensversicherungen).
Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.

Vermittlungsgebührenvereinbarung (Österreich)

Die Vermittlungsgebührenvereinbarung ist eine separate Vereinbarung zwischen dem Versicherungsmakler und dem Auftraggeber (Kunden). Sie regelt die komplette (Abschluss-)Vergütung des Versicherungsmaklers in Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen (Renten- und Lebensversicherungen).
Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.

Volatilität

Volatilität ist eine mathematisch errechnete Standardabweichung und ist im Zusammenhang mit Investmentfonds ein Maß für das Risiko eines Investmentfonds. In einem bestimmten Zeitraum wird die durchschnittliche Entwicklung errechnet. Die Volatilität zeigt den Schwankungsbereich bzw.

Würzburger Versicherung

Die Würzburger Versicherungs-AG wurde 1989 gegründet und bietet neben dem Schwerpunktbereich der Unfallversicherung mittlerweile auch Hausrats-, Haftpflicht- und Reiseversicherungen an. Dabei vertrauen bereits mehrere hunderttausend Kunden den starken Leistungen, profitieren und genießen umfangreichen Service. Dadurch hat sie sich speziell im Segment der Nischenprodukte einen Namen gemacht und fertigt darüber hinaus individuelle, maßgeschneiderte Angebote.

Zillmerung

Bei Lebens- und Rentenversicherungen wurde (in der Vergangenheit) bei der Berechnung handelsbilanzieller Deckungsrückstellungen, die nach Abschluss anfallenden, aber noch nicht getilgten Abschlusskosten in einem versicherungsmathematisches Verfahren berücksichtigt.

Den bei einer Lebens- und Rentenversicherung ratierlich zu entrichtenden Beiträgen (inkl. Sparbeitragsanteil) wurden die Abschlusskosten sofort entgegen gerechnet, wodurch die Deckungsrückstellung in den ersten Monaten Null betrug.